• DE
  • seNet® - Der regionale, digitale Betriebsfunk für professionelle Nutzer im Ruhrgebiet

    seNet® – digital und sicher

    Nicht nur für Behörden und Organe mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ist eine abhörsichere und hochverfügbare mobile Kommunikation zur Durchführung ihrer Aufgaben unverzichtbar. Auch in vielen privaten und kommunalen Bereichen ist mobile Kommunikation zur effizienten Geschäftstätigkeit oder zur Bewältigung von Krisensituationen notwendig.

    Während das Innenministerium derzeit den Aufbau eines bundesweiten digitalen Funknetzes für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben umsetzt, ist für die Privatwirtschaft noch keine Alternative zum analogen Betriebsfunk in Sicht. Genau hier setzt seNet® von STEAG Energy Services an und schließt die Lücke.

    seNet® ist konzipiert für professionelle Anwender, die auf eine weitgehend abhörsichere (durch digitale Codierung), mobile Sprach- und Datenkommunikation mit hoher Ausfallsicherheit angewiesen sind. Hierzu zählen beispielsweise die Fuhrparksteuerung im Nahverkehrsbereich, Personenüberwachung bei Sicherheitsdiensten, die chemische Industrie, Flottensteuerung bei Logistikdienstleistern oder die Notfallkommunikation für Energieversorger (Stadtwerke etc.).

    • Das Netz - Betriebsfunk der nächsten Generation

      Den Teilnehmern steht mit dem seNet® ein digitales Funknetz nach dem neuesten Stand der Technik zur Verfügung. Sowohl für kleine Betriebe mit wenigen Teilnehmern als auch für Großbetriebe mit mehreren hundert Teilnehmern bietet STEAG Energy Services so eine kostengünstige Alternative gegenüber dem teuren Aufbau eigener Funknetze.

      Die technische Basis für das seNet® ist der 1995 von der ETSI (European Telecommunication Standards Institute) entwickelte TETRA-Standard (Terrestrial Trunk Radio). TETRA ist ein offener Standard, der dem im Mobilfunk verwendeten GSM-Standard stark ähnelt. Primär wurde er für sicherheitsrelevante Behördenanwendungen (BOS) konzipiert, eignet sich aber auch für privatwirtschaftliche Anwender die eine gesicherte mobile Kommunikation benötigen.

      Die digitale Übertragungstechnologie macht es möglich, in einem einzigen Netz eine Vielzahl von Gesprächgruppen zu definieren und voneinander abzugrenzen. So können Mitarbeiter verschiedener Unternehmen und Institutionen innerhalb ihrer eigenen Gruppe im gesamten seNet® sicher kommunizieren.  

    • seNet® - Die Vorteile auf einen Blick

      Gegenüber dem technisch veralteten und funktional eingeschränkten analogen Betriebsfunk bietet der digitale Bündelfunk den seNet®-Teilnehmern eine Reihe von Vorteilen:

      • Duplexbetrieb, keine Nachteile mehr bei Gesprächen mit Festnetzteilnehmern
      • Weitgehend abhörsicher durch digitale Codierung der Funksignale
      • Hohe Ausfallsicherheit durch redundante Auslegung aller wichtigen Systemkomponenten und der Infrastruktur
      • Schnell durch geringe Rufaufbauzeiten und direkte Anwahl und Anzeige des Gesprächspartners
      • Flexibel durch einfache Einbindungsmöglichkeiten in vorhandene Kommunikationsinfrastruktur des Kunden (z.B. Anbindung an die TK-Anlage des Kunden)
      • Universell einsetzbar für Sprach- und Datenkommunikation wie auch Personen/Anlagen – und Fahrzeugüberwachung und Positionsbestimmung
      • Einfach durch standardisierte Schnittstellen und Verfahren
      • Kostengünstig durch fixe Monatstarife für netzinterne Verbindungen – unabhängig vom Sprachaufkommen
         

      Neben der deutlich verbesserten Sprachqualität sind auch die vom analogen Betriebsfunk bekannten Störeinstrahlungen durch benachbarte Kanäle und Relaisstationen im digitalen Bündelfunksystem ausgeschlossen. Zusätzliche Dienste wie das GPS-Ortungssystem oder der Versand von Statusmeldungen und Kurznachrichten (SDS) runden das Leistungsspektrum von seNet® ab.  

    • Das Versorgungsgebiet

      An den Kraftwerksstandorten der STEAG GmbH und weiteren Sendestandorten werden die Basisstationen aufgebaut. Damit wird eine Fläche von rund 2600 Quadratkilometern von Wesel bis Münster und Oelde abgedeckt.

    • Leistungsbeschreibung
      • Aus- bzw. Aufbau und Betrieb des Funknetzes erfolgen unter dem Aspekt der Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit und Betriebssicherheit
      • Günstige, fest kalkulierbare, pauschale monatliche Teilnahmegebühr unabhängig von der Anzahl/Dauer der Gespräche
      • Kompetente Beratung vor Ort
      • Erarbeitung und Umsetzung von Lösungen zur kundenspezifischen Betriebsoptimierung
      • Bereitstellung von Testgeräten
      • Unterstützung bei der Einführung der neuen Betriebsfunkgeräte und Einweisung in die neuen Leistungsmerkmale
      • Beratung bei der Wahl des Fachhändlers bei Lieferung/Einbau/Programmierung/Service der Endgeräte
      • Bereitstellung von Schnittstellen zur Anschaltung kundeneigener Dispatcherarbeitsplätze zur eigenen Flottenverwaltung
      • Bereitstellung eines Internet-Portals zur Flottensteuerung mittels GPS-Ortung Bereitstellung von Schnittstellen zur direkten Kopplung vorhandener, kundeneigener Kommunikationssysteme zur Realisierung einer effektiven, homogenen Kommunikationsinfrastruktur
      • Aufbau/Betrieb kundenspezifischer Tetra-Netze/Zellen auch außerhalb des angegebenen Versorgungsgebietes
    • Preise

      STEAG Energy Services stellt mit seNet® ein Basisversorgungsgebiet zur Verfügung, das gegen ein festes Monatsentgelt je Teilnehmer genutzt werden kann. Im Monatsentgelt enthalten sind eine Voice Flatrate für netzinterne Verbindungen und ein Freikontingent für Datendienste (beispielsweise für Kurznachrichten und Statusmeldungen). Das Entgelt liegt in etwa auf dem Niveau der Flatrate-Angebote der GSM-Anbieter, verringert sich jedoch anhängig von der Vertragsdauer und der Geräteanzahl.

      Gegen ein aufwandabhängiges Zusatzentgelt ist eine direkte Anschaltung Ihrer vorhandenen TK-Anlage an das digitale seNet® möglich. So steht Ihnen übergreifend eine einheitliche Kommunikationsplattform zur Verfügung. Ihre seNet®-Teilnehmer werden dann quasi zu Nebenstellen Ihrer Telefonanlage. Gespräche zu und von diesen fallen dann ebenfalls unter die Voice Flatrate und sind somit kostenlos.

      Für den Zugang der seNet®-Teilnehmer zum Festnetz über die eigene seNet®-Anbindung werden festnetzübliche Verbindungsentgelte in Rechnung gestellt. Bei Ankopplung an Ihre TK-Anlage fallen nur Ihre eigenen Festnetzentgelte an.

      Wenn Sie für eine größere Teilnehmerzahl ihre Geräte über eigene Dispatcherarbeitsplätze selbst verwalten möchten oder besondere Anforderungen an Zusatzapplikationen haben, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen eine individuell auf ihren Bedarf zugeschnittene Lösung.

    • Downloads
    • Händlerliste